Samstag, 15. April 2017

Promotour #1 :)

Guten Morgen ihr Zuckerschnuten ;)

Ihr wisst, ich bin ein mega Fan von K. Bromberg. Sie ist eine ganz Liebe und sie hat ein paar Blogger gesucht, die ihr bei ihrer Promotour für ihr neues Buch helfen. ;) Da kann ich ja nicht Nein sagen :D



Was sollen wir dazu noch sagen? Das Cover sieht ja mal mega heiß aus?! ;) Und wenn ich mir den Klappentext durchlese, kann ich mir vorstellen, dass dieses Buch mindestens genauso gut ist, wie die Driven-Reihe ^_^



Kristy hat es echt drauf, einem die Fantasie anzukurbeln. Diese Bilderchen sind echt mega. Bis zum Release-Day in Amerika sind es jetzt noch #6daystogo







Die Frage erübrigt sich eigentlich schon... Dafür stelle ich mir eine andere Frage .. Wird dieses Buch auch in Deutschland unter dem Heyne Verlag veröffentlicht???








 "Baseball has never been sexier in an all-new novel by New York Times Bestselling Author, K. Bromberg." 
Diese Aussage lässt mich auf eine wundervolle Geschichte hoffen, die mindestens genauso gut ist, wie Driven ;)



 Es dauert nicht mehr lang! Bis zum Release am 17. April dauert es noch 2 Tage, aber solange könnt ihr auf den Link drücken und euch schon mal den Klappentext durchlesen. ;)







Sharon ♥

Mittwoch, 5. April 2017

Rezension zu "Für jede Lösung ein Problem" - von Kerstin Gier

Rezension zu "Für jede Lösung ein Problem" - von
 Kerstin Gier


Titel: "Für jede Lösung ein Problem"
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 13.05.2016 (diese ausgabe)/ 12.12.2006 
Seiten: 320 
Preis: HC 16,00 € [D] / TB 9,90 € [D]


Klappentext: 

Was wäre, wenn Ihre Familie, Freunde und Bekannte wüssten, was Sie wirklich über sie denken ... Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!



Cover:

Wäre das hier das Cover des Taschenbuchs hätte ich nun überlegen müssen wie ich es freundlich ausdrücke :D.
Bastei Lübbe hat uns wirklich einen Gefallen getan, indem sie diese Sonderausgabe rausgebracht haben. Ich finde das Cover so schön! Es ist so schlicht, besteht eigentlich nur aus Schrift und kleinen Illustrationen, die es aber Perfekt mit dem Inhalt und dem Thema "Schreiben" verbinden. Passend zum Frauenroman kommt es dann noch mit ein wenig Pink und Lila daher, für mich perfekt.


Meine Meinung:

Mir fällt es wirklich schwer hier nicht ins Schwärmen zu geraten, denn ich LIEBE Kerstin Gier! Frau Gier, falls Sie dass hier mal lesen sollten - Ich liebe Sie!
Nach der Edelsteintrilogie (damals...) wollte ich unbedingt weitere Bücher dieser Autorin lesen, nur um dann festzustellen, dass es sich dabei um Frauenromane handelt, eigentlich so gar nicht meins.
Aber ich musste einfach mehr von diesem Humor haben und "Für jede Lösung ein Problem" überzeugte mich schon beim Klappentext. Gerri schreibt ihrem Umfeld Abschiedsbriefe und muss dann mit dessen Reaktion zurechtkommen, nachdem es mit dem Umbringen nicht ganz so geklappt hat. Wie geil ist das denn? Das war wohl meine erste Reaktion.
Sicherlich eher schwarzer Humor und nichts für Menschen die dieses Buch allzu ernst nehmen.
Locker, lustig und ein bisschen makaber wird die Geschichte von Gerri erzählt, die mit Mitte 30 immer noch keinen Mann gefunden hat, ihren heißgeliebten Job verliert, von ihrer Mutter und ihren Schwestern bevormundet wird, pleite ist und aufgrund dessen beschließt ihr Leben zu beenden. Was dann aber leider gründlich schief läuft. Leider hat Gerri alle Abschiedsbriefe aber schon abgeschickt und kann sich somit am nächsten Tag der vollen Missbilligung ihrer Lieben sicher sein. Dabei erzählt Kerstin Gier herzerwärmend
 und mit dem üblichen Gier-Humor von lustigen und traurigen Alltagssituationen der Protagonistin. 
Wie Gerri zunächst mal die hässliche Unterwäsche aussortiert, damit man sie bloß in vorteilhaften Dessous findet. Wie sie bei online Dates durch den Hinterausgang verschwindet, oder sich von ihrer Mutter einen hässlichen Hosenanzug aufschwatzen lässt.
Natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz.

Suizid ist natürlich ein durchaus ernstes Thema und das will sicher niemand von der Hand weisen, dennoch schafft es Kerstin Gier dieses Thema aufzunehmen, ohne es zu verharmlosen und eine frische Botschaft einzubauen - das Leben ist schön, man muss nur wissen wo man suchen muss.
Etwas schwarzen Humor bedarf es sicher, um dieser Art der Umsetzung etwas abzugewinnen.

An manchen Stellen hat die Melancholische Stimmung der Protagonistin mich sehr betroffen und nachdenklich gemacht. Was erwarte ich vom Leben? Habe ich meine Ziele im Blick, habe ich einiges davon erreicht? Könnte ich es besser treffen? Könnte ich es besser machen?
Das könnte sicher jeder von uns in dem ein oder anderen Bereich, aber wichtig ist doch, sind wir zufrieden mit dem was wir haben? Ob perfekt oder unperfekt, ich bin es und ich hoffe ihr seid das auch <3.



Fazit:

Dieses Buch hat mich aus einer gemeinen Leseflaute geholt, es hat mich mitgerissen, zum lachen gebracht, berührt und nachdenklich gestimmt. Es hat alles das mit mir gemacht, was ich mir von einem guten Buch wünsche.
Wenn ihr ein bisschen schwarzen Humor vertragen könnt, und dramatische, witzige und romantische Geschichten mögt, lest es unbedingt!

Hannah ♥

Rezension zu "Gläsernes Schwert" von Victoria Aveyard

Rezension zu "Gläsernes Schwert" 
(Die Farben des Blutes 2) von Victoria Aveyard


Titel: "Gläsernes Schwert"
Autor: Voctoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Erschienen: 01.07.2016
Seiten: 567 Seiten
Preis: HC 21,99 € [D] /eBook 14,99 € [D]

Klappentext:

"In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um 
jeden Preis: Mare."



Cover:

Kurz und knapp - auch bei diesem Teil gefällt mir das Cover wieder sehr. Natürlich passt es zu Band 1 und hat somit auch die gleiche metallisch schimmernde Oberfläche. Allein das hat es mir schon angetan. 


Meine Meinung:

Vorab, wer "Die Rote Königin" noch nicht kennt, sollte diese Rezension nicht lesen. Eventuelle Spoiler sind möglich ;).

Eine Fortsetzung ist irgendwie immer besonders schwer zu beurteilen, weil der Widerhall des ersten Bandes nie ganz verfliegt, ein Buch zum ersten mal zu lesen, zum ersten mal in eine ganz neue Welt abtauchen, das ist immer etwas besonderes. Zumindest geht es mir so. Dieser Band ist so anders als der erste, weniger unschuldig, kraftvoller und viel politischer.

Mare und Cal konnten fliehen, doch der Preis dafür ist hoch. Sie werden im ganzen Land gesucht, sind nirgendwo sicher davor entdeckt zu werden. Gleichzeitig wollen sie die Roten mit den besonderen Fähigkeiten finden und müssen Maven dabei zuvorkommen. Es wird rasant und ereignisreich.
Ich habe vorher auf vielen anderen Blogs gelesen, dass sie von diesem Band enttäuscht waren. Ich muss sagen, das bin ich nicht. Zwischendurch konnte ich diese Gedanken aber durchaus nachvollziehen. Gelegentlich zieht sich die Geschichte ein wenig, viele Trainings- und Kampfszenen sowie taktische Ausarbeitungen sind für den Leser zum Teil etwas ermüdend.

Mir hat Mares innerer Kampf aber sehr gut gefallen. Sie versucht ihr bestes die "Neublüter" zu finden, ist dabei immer noch tief getroffen von Mavens Verrat, weiß nicht ob die Cal vertrauen kann und zweifelt immer wieder an der Richtigkeit ihres Vorhabens.
Dieser Zwiespalt hat mich immer wieder tief berührt und an meine eigenen Idealen zweifeln lassen. Was würde ich tun? Was richtig erscheint wird durch eine einzige Aussage, durch ein einziges Ereignis plötzlich in Frage gestellt. Hat man wirklich das richtige Ziel verfolgt?

Außerdem fand ich es spannend die verschiedenen Fähigkeiten der "Neublüter" zu entdecken. Die "kleine Blitzwerferin" ist nun nicht mehr das einzige Mysterium, dass es zu entschlüsseln gibt. Viele spannende Naturgewalten erwarten einen.
Ich hoffe, dass man im nächsten Band von etwas mehr über die Ursache dieser Besonderheit erfährt.


Fazit:

Insgesamt hat mir dieses Buch wirklich Spaß gemacht. Vielleicht konnte es nicht ganz mit der Faszination von Band 1 mithalten, dennoch war es packend und spannend und hat mich, mit Ausnahme ein paar "zäher" Passagen sehr gut unterhalten. Ich würde diese Reihe auf jeden Fall weiterempfehlen.


Hannah ♥